Schüler mit 6-Punkte Wochenende

Schüler-News

01.10.2017 22:3201.10.2017 22:32 | geschrieben von Dirk Wohlgemuth

Schüler mit 6-Punkte Wochenende

Schützenfest der Schüler

Am 30.09.17 traf der ESVK auf die Bietigheimer Stealers. Mit einer guten halben Stunde Verspätung ging es für die Gäste direkt vom Bus aufs Eis. Nach anfänglichem rantasten an die Gegner war dann schon schnell klar, wer hier das Spiel beherrscht. In der fünften Spielminute legten die Kaufbeurer erstmal den Puck ins gegnerische Tor. Von da an ging es fast im Minutentakt immer weiter auf das Bietigheimer Tor. Diese waren vom Tempo der Kaufbeurer total überfordert. Somit gingen die Joker mit 8:0 Vorsprung in die erste Pause. Auch im zweiten Drittel hatten die Bietigheimer nichts den Kaufbeurern entgegen zu setzten. Immerhin konnten sie hier einmal ins Kaufbeurer Tor treffen, doch im Gegenzug erhielten sie in diesem Drittel noch sechs weiterer von den Jokern. Mit einem Vorsprung von 13 Toren konnten die Schüler es im letzten Drittel gemächlicher angehen. Die Gegner kamen noch zweimal am Kaufbeurer Golie vorbei, die Kaufbeurer hingegen viermal. Am Ende stand es dann 18:3 für Kaufbeuren. Zu Strafen kam es in diesem Spiel kaum, da wirklich fair gespielt wurde. Tore für den ESVK 5 Tore Burghart, 3 Tore Miller, 3 Tore Volek, 4 Tore Schweiger, 3 Tore Diebolder. Assistenten waren Schurr, Volek, Schweiger, Diebolder, Geibel, Bidoul und Miller. Die Kaufbeurer saßen insgesamt 8 Minuten auf der Strafbank, die Bietigheimer 10 Minuten lang.

Wieder deutlich überlegen
Gleich am nächsten Tag ging es nochmals gegen die Bietigheimer Stealers aufs Eis. Doch so richtig ins Spiel fanden die Schüler anfangs nicht. Man hatte den Anschein das das Spiel schon vorab in der Kabine gewonnen wurde. Als die Bietigheimer aber dann in der zwölften Minute den Anschlusstreffer auf 2:1 erzielen konnte, wurden die Kaufbeurer langsam aufmerksamer. Auch nach dem nächsten Tor der Kaufbeurer blieb Bietigheim ihnen auf den Fersen und konnten ebenfalls einmal ins Tor der Joker treffen. Mit einem kleinen Vorsprung von 4:2 ging es dann in die erste Drittelpause. Jetzt kamen die Kaufbeurer wieder in Fahrt. In dem zweiten und dritten Drittel klingelte es wieder ordentlich bei den Gegnern im Tor. Diesmal wurde es auch etwas ruppiger auf dem Eis, was sich auch wieder in den Strafminuten wiederspiegelt. Aber mit einem Endstand von 13:2 kann man wohl sehr zufrieden sein. Tore für des ESVK schossen diesmal 1 x Schweiger, 2 x Diebolder, 2 x Bidoul, 2 x Volek, 2 x Miller, 2 x Burghart, 1 x Krauß und 1 x Geibel. Die Zuspiele kamen von Diebolder, Holzschneider, Schweiger, Volek, Schurr, Miller, Geibel und Krauß. Strafzeiten für die Joker 12 Minuten für die Stealers 24 Minuten.

Bericht und Foto: Steffi Lenuweit

Zurück