Der ESVK trauert um Ralf Leising ( † 31.1.2018 )

Eishockey Allgemein

01.02.2018 20:3401.02.2018 20:34 | geschrieben von Dirk Wohlgemuth

Der ESVK trauert um Ralf Leising ( † 31.1.2018 )

Wenn das Motto „NUR DER ESV" für eine Person auf der Welt uneingeschränkt galt, dann war dies Ralf Leising. Er liebte seinen Verein und er lebte für ihn bis zu seinem Tod.

Jeder, der in Kaufbeuren und weit darüber hinaus mit dem Eishockeysport verbunden ist, kennt seinen Namen, denn er hat zahlreiche und deutliche Spuren in der Eishockeylandschaft hinterlassen.

Als er 14 Jahre alt war, verteilte ein ESVK-Mitarbeiter in der Schule Freikarten an den kleinen Ralf und seine Freunde. So besuchte er zum ersten Mal „seinen" ESVK im Stadion am Berliner Platz und es wurde ein Feuer in ihm entfacht, das nie mehr erlosch, ja sich sogar zu einem Flächenbrand ausdehnte. Ein im wahren und guten Sinne „Eishockeywahnsinniger" war geboren.

Er verschob Urlaube, um an Vorbereitungsspielen des ESVK teilzunehmen. Er schrieb Spielberichte und kommentierte Spiele über SpradeTV, selbst als der Krebs mit allen Mitteln versuchte, dies zu verhindern. SpradeTV wäre nicht das, was es heute ist, ohne Ralfs unermüdlichen Einsatz.

Sonntage verbrachte er gerne bei der ESVK-Familie: Frühschoppen, ein Kleinstschülerturnier, Mittagessen, ein Schülerspiel und anschließend die 1. Mannschaft kommentieren. So stellte er sich einen gelungenen Sonntag vor.

Die Zeitung „Eishockey-News" fand in Ralf einen kompetenten Redakteur, der die Leistungen des ESVK stets ins rechte Licht rückte.

Der ESVK verliert nicht nur einen herausragenden Pressemitarbeiter, sondern einen ganz besonderen Menschen, der nie etwas auf seinen ESVK kommen ließ.

Ralf, vielen Dank für alles, was du für den ESVK getan und geleistet hast.

Wir werden dir stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Deine ESVK-Familie

 

Die Trauerfeier findet am Freitag, 9.2.2018, um 14:30 Uhr in der Dreifaltigkeitskirche Kaufbeuren statt.

Kommt gerne auch in Fankleidung in die Kirche. Die Urne wird im familiären Kreis einige Tage später im Friedwald auf dem Waldfriedhof Kaufbeuren beigesetzt.

Zurück