Informationen zur Eislaufschule in der Saison 2015/2016

Liebe Kinder, liebe Eltern.

Der Sommer neigt sich dem Ende. Die „Eiszeit" beginnt damit wieder für unsere Kleinsten.

Die Eishockeyschule startet mit dem ersten Training am Samstag, 17. September, um 11.15 Uhr. Hier gehen ALLE Kinder gemeinsam aufs Eis. Wie gewohnt kümmert sich viele tolle Trainerinnen und Trainer um die Kleinen und teilen sie in Gruppen ein. Nach dem Training bekommt jedes Kind die Trainingszeit für seine Gruppe mitgeteilt.

Vor dem Training findet um ab 10 Uhr ein Basar statt, bei dem jeder die Möglichkeit hat gebrauchte Ausrüstungsgegenstände anzubieten oder auch zu kaufen.

Um den Start etwas zu versüßen, gibt es ein kleines Frühstücksbuffet. Die Eishockeyschule freut sich über eine Spende.

Für das Training benötigen die Kinder Schlittschuhe, Knie- und Ellenbogenschützer (Inliner-Ausführung ist ausreichend), Schneehose und Fausthandschuhe. Ein Helm kann bei uns ausgeliehen werden.

In der Saison 2016/17 sind die Jahrgänge 2010, 2011 und 2012 für die Eishockeyschule berechtigt. Möchten Sie Ihr Kind, dass im Jahrgang 2009 oder 2013 geboren ist, anmelden, sprechen Sie vor dem Training bitte mit einem Trainer. Kinder sind bei uns jederzeit, auch während der Saison, herzlich willkommen. Wir bieten drei Schnuppertrainingseinheiten kostenfrei an. Sollte Ihr Kind nicht mehr zu uns kommen wollen, teilen Sie uns dies bitte kurz mit. (Telefon 08341/81821).

Nun freuen wir uns auf euer zahlreiches Erscheinen und wünschen euch eine schöne und verletzungsfreie Saison 2016/17!

Euer Team der Eishockeyschule.


 

Zur Historie:

Vor rund 40 Jahren wurde die Eishockeyschule durch das „Eishockey-Urgestein“ Carlo Masselli gegründet. Damals wie heute lag der Fokus in der schlittschuhläuferischen Ausbildung der jüngsten ESVK-Cracks.

Auch die heutigen DEL- Spieler Stefan Ustorf und Sebastian Furchner erlernten bei uns die ersten Schritte auf dem Eis.

Warum ist der Sport für Kinder so wichtig?

Im heutigen Computerzeitalter und der steigenden Beanspruchung in der Schule beklagen Ärzte, dass bei vielen Kindern aufgrund mangelnder Bewegung zunehmend Gewichtsprobleme auftreten und koordinative Fähigkeiten nur unzureichend ausgebildet sind. Neben der sportlichen Betätigung ist allerdings auch der soziale Aspekt in den Vordergrund zu stellen. So lernen die Kinder sich über Erfolge mit der Mannschaft zu freuen, mit Niederlagen umzugehen, sich in eine Gruppe einzufügen, sich durchzusetzen und Kompromisse zu schließen. Von diesen Kernkompetenzen profitieren die Kinder später im „wahren Leben“. Zahlreiche Arbeitgeber bevorzugen beispielsweise Bewerber, die einen Mannschaftssport ausüben bzw. ausgeübt haben.

Schwerpunkte der Eishockeyschule

Unser Trainerteam versucht, die jährlich rd. 80 bis 90 Kinder mit spielerischen Elementen für den Eishockeysport zu begeistern. Hauptaugenmerk wird auf die schlittschuhläuferische Ausbildung gelegt. Die kleinen Kufenflitzer erlernen bei uns vorrangig das Vorwärts- und Rückwärtsfahren, Bremsen und Übersetzen. Darüber hinaus erfolgt in der Fortgeschrittenengruppe der erste Umgang mit Puck und Schläger. In dieser Saison werden hauptsächlich Jungen und Mädchen, die den Geburtsjahrgängen 2003 bis 2006 angehören, an den Eishockeysport herangeführt.

Welche Ausrüstungsgegenstände werden benötigt?

Neben den Schlittschuhen, den Knie- und Ellenbogenschützern (Inliner-Ausführung ist ausreichend), wasserfesten Handschuhen, einer Halskrause ist ein Helm erforderlich. Der Helm kann gegen einen geringen Obolus vor Ort ausgeliehen werden. Während der gesamten Saison bieten wir vom Team der Eishockeyschule gebrauchte Artikel zum Erwerb an.

Welche Kosten entstehen?

Aus versicherungstechnischen Gründen ist eine Mitgliedschaft beim ESVK erforderlich. Der Jahresbeitrag für Kinder beläuft sich derzeit auf EUR 22,00. Durch diesen Beitrag sind die aktiven Nachwuchstalente unfallversichert. Des Weiteren wird ein Saisonbeitrag von EUR 70 erhoben. Hierin sind die uns entstehenden Kosten für den Tee, den die Kinder nach jedem Training bekommen, enthalten. Ferner wird mit diesem Geld ein Weihnachtsgeschenk, das jedes Kind bekommt, finanziert. Damit die Eltern testen können, ob der Eishockeysport, auch der richtige für ihren Sprössling ist, bieten wir die Möglichkeit an, dreimal an einem Schnuppertraining kostenlos teilzunehmen.

Kontakte

Holger Micheller - Telefon: 08341 / 73 09 1 - Mail: holger.micheller@esvk.de
Erika Vogt - Telefon: 08341 / 81 82 1

Interessierte Eltern sind auch herzlich eingeladen, mit ihren Kindern bei uns im Training vorbeizuschauen.